Arrival Date
Departure date
Rooms
Adults
Children
Customer code
Special code
Eine elegante Suite ab €49

Informationen für Sie

Palermo ist eine Stadt der tausend Gesichter und der tausend Baudenkmäler: Es gibt das arabisch-normannische Palermo, das barocke Palermo und das Palermo des 19. Jahrhunderts, und jedes von ihnen ist eine Reise wert! Wir haben Ihnen den folgenden Rundgang zusammengestellt, auf dem Sie weltweit einzigartige Bauwerke kennen lernen werden, Kirchen, deren vielfarbige Mosaike ganze Wände bedecken und an Schönheit nicht ihresgleichen haben. Nach dieser Erfahrung der arabisch-normannischen Epoche können Sie sich dem Palermitaner Barock mit seinen zahlreichen Gebetshäusern, Palazzi und Kirchen zuwenden.
Die Rezeption gibt Ihnen gern alle notwendigen Informationen.

Die Stadt der Araber und Normannen

Das bedeutendste Bauwerk Palermos ist sicherlich der Dom von Monreale (etwa 10 km vom Stadtzentrum entfernt, aber leicht mit dem Bus oder dem Auto erreichbar). Der Komplex umfasst sowohl den majestätischen Dom mit seinen herrlichen Mosaiken als auch den großen Kreuzgang des Benediktinerklosters: Hier kommen westliche Glaubenskultur und künstlerische Meisterschaft der arabischen Handwerker in einer perfekten Synthese zusammen.
Außerdem sollten Sie während Ihres Aufenthalts in unserer Residenza D'Aragona in Palermo unbedingt den Normannenpalast am oberen Ende des Corso Vittorio Emanuele besichtigen: Er enthält die prachtvolle Hofkapelle (Cappella Palatina) mit ihren fantastischen byzantinischen Mosaikdekorationen. Ein paar Schritte weiter liegen in einem zauberhaften kleinen Garten die alte Kirche San Giovanni degli Eremiti mit ihren unverwechselbaren roten Kuppeln arabisch-fatimidischer Machart und der dazugehörige Kreuzgang. Gehen Sie hingegen den Corso Vittorio Emanuele in Richtung Meer hinunter, so treffen Sie linker Hand auf die große Kathedrale von Palermo, ein originelles Beispiel für den künstlerischen Eklektizismus Siziliens.
Zur Vervollständigung Ihres arabisch-normannischen Rundgangs folgen Sie weiter dem Corso Vittorio Emanuele und biegen auf der Via Maqueda rechts ab: Hier legen wir Ihnen die kleine Kirche Santa Maria Dell'Ammiraglio ans Herz (auch sie hat die typischen roten Kuppeln), und auch die gleich daneben liegende Chiesa dell'Ammiraglio, "Martorana" genannt, ist mit ihren wunderbaren Mosaiken unbedingt einen Besuch wert.
Diese kurze Aufzählung erhebt keinerlei Anspruch auf Vollständigkeit (um die künstlerischen und architektonischen Sehenswürdigkeiten Palermos auch nur oberflächlich kennen zu lernen, benötigt man mindestens drei Tage!), sondern bietet lediglich einige Ansatzpunkte zur Entdeckung dieser wunderbaren und vielgestaltigen Stadt.

Die Residenza D'Aragona

Die Residenza D'Aragona liegt in einem Eckhaus aus dem späten 19. Jahrhundert, dessen Fassaden reich mit Stuckmotiven dekoriert sind; es handelt sich um Grotesken, die dem berühmten Palermitaner Architekten Ernesto Basile zugeschrieben werden. Die Entscheidung für eine Einrichtung in klassizistischem Stil und die Bewahrung der ursprünglichen Steinböden ist der Absicht geschuldet, die Einheitlichkeit des Palazzo beizubehalten, der ein wertvolles stilistisches Einzelstück darstellt.
Die geräumigen Suiten wurden von Grund auf renoviert; einige der Möbelstücke sind so alt wie der Palazzo selbst. Die eleganten Räumlichkeiten sind mit das Beste, was Palermo an Residence-Unterkünften zu bieten hat.